Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Nacht der Eulen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nacht der Eulen

In zwei Jahren wieder

Klarer Himmel, nicht allzu kalt – am Sonntagabend herrschte ideales Wetter für die Eulenbeobachtung. Zwar waren die Tiere nach Einsetzen der Dämmerung von blossem Auge auf den Bäumen kaum auszumachen, doch deutlich war das charakteristische «ùù-ùù-ùù» der Waldohreulen zu hören. Am besten ist der Gesang etwa eine halbe Stunde nach Sonnenuntergang zu vernehmen, und zwar bis Anfang April. Danach ist die Balzzeit zu Ende; die Weibchen sitzen auf dem Gelege und die Männchen geben nur noch zum Start der Jagd kurz an. Im Juni ist dann das Fiepen der Jungen zu hören. Der Anlass im Rahmen der «Nacht der Eulen» soll gemäss Adrian Aebischer in zwei Jahren wiederholt werden. im

Mehr zum Thema