Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Nadia Waeber: wieder Rekord

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Meeting wurde in einem riesigen Untergeschoss-Korridor in der Basler Schützenmatt ausgetragen, wo vier Bahnen angelegt sind. Im ersten Lauf lief Nadia Waeber 7,78, eine Stunde später lief sie den neuen Kantonal-Rekord: «Im ersten Lauf habe ich gemerkt, dass diese Bahn sehr schnell ist. Aber ich bin verkrampft gelaufen. Ich dachte, wenn ich lockerer laufen könnte, würde es besser gehen.» Tatsächlich brachte sie dann einen lockeren Lauf zustande: «Der Start war gut, nur auf den letzten 10 Metern war ich etwas am Limit. Aber dieser zweite Lauf war viel besser als der erste.» Nadia Waeber lief auch über 60 m Hürden, kam dort allerdings nicht mehr ganz auf Touren.

Weitere Freiburger sind gestartet: Silvio Bächler (TSVDüdingen) musste über 60 m am Ende abbremsen, weil er eine Zerrung erlitt. Dem 45-jährigen Veteran Beat Kilchör (TVBösingen) gelang ein Superstart; er habe aber dann den «zweiten Gang nicht gefunden», wie er meinte.

Nadia Waeber (TSVDüdingen) 7,74 (neuer Freiburger Rekord, bisher Waeber mit 7,77); Mélanie Stempfel (TSVDüdingen, MA) 8,00 (PB); Michelle Cueni (TVBösingen, MA) 8,20; Simone Jutzet (TSVDüdingen, MA) 8,24; Sabine Luginbühl (TSVDüdingen, J) 8,26; Laurence Chassot (TSVDüdingen, MA) 8,28; Sonja Schafer (TSVDüdingen, MB) 8,40 (PB); Catherine Aeby (TSVDüdingen, MA) 8,52; Christine Kilchör (TVBösingen, MB) 8,72. Nadia Waeber 8,46.
Patric Clerc (Le Mouret) 7,02; Valentin Monnairon (SABulle) 7,48; Silvio Bächler (TSVDüdingen) 7,60; Beat Kilchör (TVBösingen) 7,74.

Mehr zum Thema