Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Nationalbankpräsident warnt vor Alleingang

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

THUN «Es steht zu viel auf dem Spiel», sagte der Präsident der Schweizerischen Nationalbank Philipp Hildebrand am Freitag am Swiss Economic Forum in Interlaken. Natürlich müsse man anerkennen, dass der Handlungsspielraum national eingeschränkt sei. Denn bei der Umsetzung der Regulierungsmassnahmen sei den Besonderheiten eines Landes Rechnung zu tragen. «Doch wenn in den Finanzzentren der Kern der Agenda des Financial Stability Board nicht umgesetzt wird, stehen wir am Ende mit leeren Händen da», sagte Hildebrand. Es sei entscheidend, den Fokus auf die Massnahmen Kapital und Liquidität zu richten. sda

Bericht Seite 20

Mehr zum Thema