Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Nationalrat diskutiert die Familieninitiative der SVP

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bisher können nur Familien, die ihre Kinder fremdbetreuen lassen, bei den direkten Bundessteuern einen Abzug von 10 100 Franken geltend machen. Aus Sicht der SVP ist dies ungerecht, weil Familien, die ihre Kinder selbst betreuen, auf ein potenzielles zweites Einkommen verzichten. Die Familieninitiative der Partei will deshalb in der Verfassung festschreiben, dass für Eigenbetreuung «ein mindestens gleich hoher Steuerabzug gewährt werden muss». Der Bund stellt sich gegen das Anliegen. Die Umsetzung der Initiative würde zu hohen Steuerausfällen führen. sda

Bericht Seite 15 

Mehr zum Thema