Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

­Neiglenbrücke wird in zwei Etappen saniert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Neiglenbrücke in der Stadt Freiburg ist in einem schlechten Zustand: So ist etwa die Fahrbahn nicht mehr ganz intakt, und das Geländer entspricht nicht mehr den Sicherheitsnormen. Darum will der Gemeinderat die Brücke sanieren lassen. «Die Neiglenbrücke ist strategisch extrem wichtig», sagte Gemeinderätin Andrea Burgener Woeffray (SP) gestern vor den Medien – dies, weil die Brücke den Zugang zur Abwasserreinigungsanlage und zur Abfallsammelstelle sicherstellt. Ein Planungsbüro hat Kosten von 1,73  Millionen Franken berechnet. Die dringendsten Arbeiten sollen noch dieses Jahr ausgeführt werden. Dafür beantragt der Gemeinderat einen Kredit von 600 000 Franken; dieser kommt am 27. März vor den Generalrat. Der restliche Betrag wird in das Budget 2019 aufgenommen.

ko

Mehr zum Thema