Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neue Erholungsräume im Schönberg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gut 10 000 Einwohnerinnen und Einwohner zählt das Stadtfreiburger Schönberg­quartier. Die Spielplätze und Grünflächen sind jedoch rar gesät in diesem Quartier, in dem mehr Menschen leben als in manchen Dörfern. Dies will der Freiburger Gemeinderat nun ändern: Im Rahmen des Projekts «Fribourg (ou)vert» plant er, bis in zwei Jahren fünf neue Erholungsräume im Quartier zu schaffen. So soll der Spielplatz Maggenberg ergänzt werden. Zudem sollen rund um den Fussballplatz im Quartierzentrum, auf beiden Seiten der Jean-Marie-Musy-Allee sowie am Fuss des ersten Pfeilers der Poyabrücke Spielplätze entstehen, wie der Gemeinderat mitteilt. Einer der Spielplätze soll in einem Pilotprojekt zusammen mit Kindern und Jugendlichen erstellt werden.

Am 11. Oktober enthüllt die Stadt erste Projektskizzen: Dann kommt die Nutzergruppe in einer partizipativen Werkstatt zusammen und diskutiert die Projekte. Interessierte Personen können in der Nutzergruppe, die unter der Leitung des Quartiervereins «Leben im Schönberg» gegründet wurde, mitmachen.

njb

Anmeldung zur Mitarbeit in der Nutzergruppe: info@quartierschoenberg.ch

Mehr zum Thema