Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neue Erkenntnisse über die Pläne zur Geiselbefreiung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

bern Als Bundespräsident wusste Hans-Rudolf Merz offenbar mehr, als er bis jetzt zugegeben hat. Mindestens zwei Mal soll der Finanzminister zu Beginn seines Präsidialjahres über die Pläne für die Befreiung der beiden in Libyen festgehaltenen Schweizer informiert worden sein. Dies schrieb die «Sonntagszeitung».

Offensichtlich waren aber nicht sämtliche Regierungsmitglieder auf dem gleichen Wissensstand. Derweil wurde bekannt, dass sich der Libyen-Bericht der Subkommission der ständerätlichen Geschäftsprüfungskommission (GPK) möglicherweise bis März 2011 verzögern wird. wb

Bericht Seite 13

Mehr zum Thema