Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neue, grosse Bildschirme für die OS Murten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Einen Investitionskredit von über 550 000 Franken bewilligte die Delegiertenversammlung der Orientierungsschule Region Murten (OSRM) am Mittwochabend. Mit diesem Betrag möchte die Schule die derzeit im Einsatz stehenden Beamer durch interaktive Grossbildschirme ersetzen.

«Eine Beamerlampe muss rund alle 10 000 Betriebsstunden gewechselt werden», sagte Alexander Schroeter, Murtner Gemeinderat und Präsident des Schulvorstands. Ein Präsentationsbildschirm hingegen habe eine Lebensdauer von rund 25 000 Betriebsstunden. Das entspreche ungefähr 15  Jahren, in denen er im Schulalltag in Gebrauch sei, schreibt der OSRM-Verband in seiner Botschaft zum Investitionskredit. Die Anschaffungskosten seien zwar deutlich höher als bei herkömmlichen Beamern, langfristig gesehen seien die Grossbildschirme aber günstiger. Gleichzeitig hätten die Bildschirme eine «bessere Präsentationsqualität» und würden «interaktive Unterrichtssequenzen» ermöglichen.

Die Investition wird über die Gemeindebeiträge finanziert. 300 000 Franken werden gemäss Botschaft des OSRM-Verbandes dem Informatikfonds der laufenden Rechnung entnommen.

Gemäss Voranschlag 2019 des Verbandes soll der Beteiligungsbeitrag der Gemeinden im Vergleich zum Vorjahr um 163 100 Franken beziehungsweise 2,57  Prozent abnehmen. Die Delegierten genehmigten das Budget einstimmig und wählten die Gurwolfer Gemeinderätin Mona Bouasria neu in den Vorstand des OSRM-Gemeindeverbandes.

fko/jmw

Mehr zum Thema