Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neue Kita Pérollino ist eingeweiht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die kantonale Gesundheitsdirektorin Anne-Claude Demierre (SP), die städtische Schuldirektorin und Vize-Syndique Antoinette de Weck (FDP) und Jacques Genoud, Generaldirektor der Fachhochschule Westschweiz Freiburg: Sie alle waren vor Ort, als der Verein Pérollino am vergangenen Samstag die neuen Räume der Kindertagesstätte (Kita) Pérollino offiziell einweihte. Wie der Verein mitteilt, hat sich die Kindertagesstätte Anfang 2016 im ehemaligen Zeughaus im Perollesquartier niedergelassen. Durch den Umzug an die Zeughausstrasse (Route des Arsenaux) konnte sie ihre Aufnahmekapazität von 22 auf 52 Plätze steigern. Zudem verfügt sie nun über eine Küche, so dass die Verantwortlichen die Verpflegung vor Ort zubereiten können. Ursprünglich war es das Ziel der zweisprachigen Krippe, die Kinder der Studierenden und des Personals der Freiburger Fachhochschulen und der Pädagogischen Hochschule zu betreuen. Dank der höheren Aufnahmekapazität sei es nun jedoch möglich, zusätzlich auch Kinder von Einwohnerinnen und Einwohnern der Stadt Freiburg aufzunehmen, heisst es in der Medienmitteilung. rb

Mehr zum Thema