Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neue Konferenz für Verband des Saanebezirks

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach der Abstimmungsschlappe in zehn von 36 Gemeinden im Frühling nimmt der Regionalverband Saane einen neuen Anlauf. Oberamtmann Carl-Alex Ridoré bestätigte am Donnerstag anlässlich der Aggloratssitzung, dass sich die Vertreter der Gemeinden am 8. November zu einer weiteren Konferenz treffen. Dann soll entschieden werden, ob die Statuten abgeändert oder neu formuliert werden. Im Hinblick auf das Schwimmbadprojekt werde man eine separate Einigung suchen, wie sie bereits bei anderen Grossprojekten zum Zuge gekommen sei.

Wie René Schneuwly, Präsident des Agglovorstands, weiter ausführte, stehen dem Verband zwei Hindernisse im Weg: Kleinere Gemeinden haben Bedenken über die finanziellen Auswirkungen geäussert, andere stellen die Verteilschlüssel und die Mitbestimmung infrage. cf

Mehr zum Thema