Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neue Lokale für alte Kleider

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Nicole JEgerlehner

PraromanTausend Tonnen Altkleider sammelt das Freiburgische Rote Kreuz jedes Jahr – und sortiert Sack für Sack in den ehemaligen Armeebaracken in Praroman. Die Altkleidersäcke und die sortierten Kleider müssen gelagert werden – und das braucht Platz. Dieser fehlt in Praroman: «Jeder Quadratmeter ist belegt», sagt Jean-Michel Gros, zuständig für den Textilservice. Zudem müssen die schweren Säcke zurzeit von Hand aus den Lieferwagen in die verschiedenen Lager verteilt, gestapelt und zum Sortieren gebracht werden. «Wir suchen eine Lagerhalle, in der wir mit Gabelstaplern arbeiten können», sagt Charles Dewarrat, Direktor des Freiburgischen Roten Kreuzes. Bis Ende Jahr will er die neuen Lokalitäten in der Region Freiburg bezogen haben. Wo das sein wird, verrät er noch nicht: «Wir haben mehrere Ideen und müssen nun alles abklären.»

Bericht Seite 2

Das Rote Kreuz braucht neue Räume: Im Lager des Sortierwerks stapeln sich die Altkleidersäcke bis unters Dach.Bild Corinne Aeberhard

Mehr zum Thema