Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neue Namen und neue Nummern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Gemeinde Jeuss hat die Strassen beschildert

Geklärt wurde gleichzeitig die Namensgebung der Strassen und Wege. Da sei man nicht irgendwie vorgegangen, betont Paul Scherzinger. Die meisten Strassen haben die selben Namen wie vorher. «Allerdings mussten wir ein paar Anpassungen vornehmen.» Die kantonale Orts- und Flurnamenkommission hatte nämlich ein Wörtchen mitzureden. Jetzt heisse der Brüehlweg halt Brüelweg und der Chouhufeweg schreibe sich jetzt Chohlhaufenweg. Letzterer sei aber gar nicht beschriftet worden, weil er ein Flurweg sei, an dem niemand wohne.
Einen völlig neuen Namen hat dagegen der Käsereiweg bekommen. Offiziell habe er gar nie so geheissen, sagt Paul Scherzinger. Jetzt heisse er Eichenweg. «Anwohner haben gefunden, das wäre der passende Name, weil dort viele Eichen stehen.» Umziehen müssen auch die Anwohner der Haupt- oder Gemeindestrasse: Ausgewiesen ist sie nun als Dorfstrasse.
Damit sollten Ortsunkundige sich künftig zurechtfinden. Wer allerdings den Bahnhof an der Bahnhofstrasse sucht, muss weit marschieren:Er befindet sich immer noch in Grissach.

Mehr zum Thema