Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neue Spieler, altes Resultat

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wie angekündigt haben sich die verletzungsgeplagten Düdingen Bulls im Abstiegskampf der Swiss Regio League noch einmal verstärkt: Vom 1.-Liga-Club Lyss stossen die Verteidiger Joël Röthlisberger (24) und Michael Ryf (23) bis Ende Saison zu den Senslern. Beide standen bereits gestern Abend erstmals im Einsatz. Zu Punkten reichte es Düdingen im letzten Qualifikationsspiel trotzdem nicht. Die Bulls verloren beim EHC Thun, der mit bloss sechs Verteidigern und neun Stürmern antrat, 1:4. Das wegweisende Führungstor schossen die Berner Oberländer nach einer Viertelstunde in doppelter Überzahl. Für die Düdinger war es die 13. Niederlage in den letzten 14 Spielen.

Immerhin verloren mit Star Forward und Chur auch Düdingens zwei Konkurrenten um den Klassenerhalt. Damit starten die Sensler in eineinhalb Wochen mit sechs Punkten Vorsprung auf Schlusslicht Chur in die Abstiegsrunde. Wer nach den sechs Relegationsspielen Letzter ist, steigt in die 1. Liga ab.

fm

Telegramm

Thun – Düdingen 4:1 (2:0, 1:1, 1:0)

KEB Grabengut, 436 Zuschauer – SR: Zimmermann/Pfister.

Tore: 15. Boss (Keller, Weber)/ Ausschlüsse Kohler, Tschanz) 1:0. 19. Eicher (Boss, Brechbühl) 2:0. 28. Chassot (Röthlisberger) 2:1. 38. Bärtschi (Marcon, Gugelmann) 3:1. 60. (59:52) Bärtschi (ins leere Tor) 4:1.

Strafen: 3×2 Minuten gegen Thun, 4×2 Minuten gegen Düdingen.

EHC Thun: Küenzi; Bigler, Studerus, Weber, Keller, Pfosi, Kaufmann; Bärtschi, Marcon, Gugelmann, Neff, Lüthi, Blaser, Eicher, Boss, Brechbühl.

HC Düdingen Bulls: Fèvre; Zwahlen, Röthlisberger, Thom, Bulliard, Nussbaumer, Tschanz, Ryf, Blanchard; Kessler, Holzer, Maillard, Privet, Baeriswyl, Jobin, Kohler, Schlapbach, Perdrizat, Roggo, Spicher, Chassot.

Die weiteren Resultate: Valais Chablais – Star Forward Lausanne-Morges 4:0. Huttwil – Chur 8:2. Sierre – Wiki-Münsingen 4:3. Dübendorf – Bülach 3:4. Seewen – Basel 3:4 n.P.

Schlussrangliste (alle 32 Spiele): 1. Sierre 74. 2. Huttwil 66. 3. Valais Chablais 62. 4. Dübendorf 57. 5. Basel 54. 6. Wiki-Münsingen 54. 7. Thun 46. 8. Bülach 41. 9. Seewen 40. 10. Düdingen 30. 11. Star Forward 28. 12. Chur 24.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema