Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neue Stiftung HorizonSud

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zusammenschluss von drei Organisationen

Die drei Institutionen nehmen gleichartige Aufträge wahr und können deshalb ab nächstem Jahr ihre Leistungen ergänzen, ausbauen und auf den Glane- und Vivisbachbezirk ausdehnen, schreibt die neue Stiftung in einer Medienmitteilung. HorizonSud wird rund 250 Mitarbeiter zählen, Hauptsitz ist Marsens. Den Posten des Direktors übernimmt Benoît Demierre. Der Staatsrat unterstützt das Projekt. Eine Fusion bringe auch organisatorische Vorteile mit sich. Dass die betroffenen Staatsdienste künftig nur noch einen Ansprechpartner haben, sei «eine willkommene Vereinfachung angesichts der zunehmenden Komplexität auf dem Gebiet der Finanzierung von Institutionen», schreibt die Direktion für Gesundheit und Soziales in einer Medienmitteilung. Der Staatsrat empfiehlt deshalb dem Grossen Rat, das Gesetz, das besagt, die Stiftung Bellevue sei eine Institution des öffentlichen Rechts, aufzuheben. Nur so kann die Fusion nämlich Tatsache werden. FN/Comm.

Mehr zum Thema