Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neue Tempo-30-Zone in Laupen nimmt Gestalt an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Gutachten und die Signalisationen des Projekts «Tempo 30 Laupen Nord» wird laut einer Mitteilung des Gemeinderates Laupen dem kantonalen Tiefbauamt zur Genehmigung eingereicht. Nach dieser Vorprüfung werde das eigentliche Baubewilligungsverfahren eingeleitet. Der Perimeter «Tempo 30 Laupen Nord» umfasse das Gebiet Mühlestrasse, Gartenstrasse und Schützenstrasse sowie die Wege bis Poly.

Eine erste Teilstrecke von Tempo 30 sei mit der Anbindung des Poly-Areals bereits realisiert. Die Öffentlichkeit sei über die geplanten Massnahmen informiert worden. Eine nichtständige Kommission habe das Projekt vorangetrieben, so der Gemeinderat, und Anpassungen berücksichtigt. Die Projektkosten von 210 000 Franken seien zuhanden der Investitionsrechnung verbucht worden. Der Kreditbeschluss unterliege dem fakultativen Referendum.

Neues Glasfasernetz

Der Gemeinderat sucht laut der Mitteilung ausserdem eine spezialisierte Firma für die Erneuerung des Telekommunikationsnetzes in der Gemeinde. Das bestehende Ortsnetz müsse modernisiert werden. Auf dem sanierten Netz würde die Gemeinde jedoch keine eigenen Dienste anbieten. Deshalb strebe der Gemeinderat eine Partnerschaft mit möglichen Betreibern an. Für die Vorbereitung sei ein Planungskredit in der Höhe von rund 23 000 Franken vorgesehen.

Der Umbau des Ortsnetzes auf Glasfaser ziehe anschliessende Bruttokosten von 3,4 Millionen Franken nach sich. Der Kredit werde dieses Jahr der Stimmbevölkerung zum Entscheid unterbreitet.

fca

Mehr zum Thema