Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neue Überbauung in Muntelier aufgelegt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In der Gemeinde Muntelier soll eine neue grosse Wohnüberbauung entstehen. Dafür haben die Grundeigentümer einen Detailbebauungsplan vorgelegt, der bei der Gemeindeverwaltung aufliegt und kürzlich im Amtsblatt publiziert worden ist. Die Überbauung «Dorfmatt 2» ist zwischen dem Sportplatz und dem Gewerbegebiet an der Hauptstrasse geplant.

Das fragliche Areal liegt laut Bebauungsplan in einer Mischzone. Vorgesehen sind gemäss der Vorstellung der Verantwortlichen zwei grosse Gebäude. Das erste Gebäude beherbergt auf total vier Stockwerken ausschliesslich Wohnungen. Im anderen ist der unterste Stock für Gewerberäume und Arbeitsplätze für Dienstleistungsunternehmen reserviert. Aufgrund der Nord-Süd-Ausrichtung würden die Wohnungen weitgehend direkte Sonneneinstrahlung haben.

Ausserdem sind eine unterirdische Einstellhalle mit vermutlich 43 Plätzen sowie total 17 überirdische Parkplätze für Kunden des Gewerbes sowie für Besucher angedacht. Dies entspreche dem Ergebnis einer Machbarkeitsstudie, welche die Verantwortlichen im Vorfeld durchgeführt hatten.

Gebäude wird abgerissen

Im heute auf dem Perimeter befindlichen einstöckigen Gebäude in Fertigbauweise aus dem Jahr 1972 – es entstand ­etwa zeitgleich mit dem benachbarten SBB-Ausbildungszentrum Löwenberg – ist ein Sportladen untergebracht. Dieses Gebäude wird gemäss der Planeingabe abgerissen. Es ist nicht in die Planung des Neubaus integrierbar. Auch das kantonale Amt für Archäologie wird gemäss den Unterlagen im Laufe der weiteren Planung einbezogen, liege doch mindestens eine mögliche Fundstelle innerhalb des Perimeters des Bebauungsplans.

Die anrechenbare Grundstückfläche beträgt gemäss der Planung rund 5700 Quadratmeter. Die totale Nutzfläche umfasst 7750 Quadratmeter, wovon rund 6600 Quadratmeter für das Wohnen reserviert seien. Insgesamt sind in den beiden Gebäuden 25 Wohnungen vorgesehen, mit Einheiten zwischen 2,5 bis 4,5 Zimmern sowie einer 5,5-Zimmer-Attikawohnung mit 240 Quadratmetern Wohnfläche. Die Verantwortlichen gehen davon aus, dass es Eigentumswohnungen sein werden. In der Mitte zwischen den beiden grossen Baukörpern in Richtung Chablais-Wald sehen die Planer einen Durchgang für Spiel und Erholung vor.

Die 1000er-Grenze naht

Beim zukünftigen Bauplatz handelt es sich um eine der letzten grösseren für Wohnraum bebaubaren Areale. Die Gemeinde Muntelier rechnet gemäss Anfrage mit rund 70 zusätzlichen Einwohnerinnen und Einwohnern in der 950-Seelen-Gemeinde.

Mehr zum Thema