Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neuer Coop-Chef will Zahl der Supermärkte auf 1000 steigern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Er ist neu an der Spitze von Coop: Philipp Wyss.
Keystone

Coop will sein Filialnetz in der Schweiz erneuern und ausbauen: Ziel sei es, von derzeit 950 auf 1000 Supermärkte zu wachsen, sagt der neue Coop-Chef Philipp Wyss. Insbesondere in den Agglomerationen, Quartieren und Dörfern gebe es noch Potenzial.

Die Aussagen zum geplanten Ausbau des Filialnetzes machte Philipp Wyss in einem Interview mit «20 Minuten». «Es werden aber nicht mehr die ganz grossen Filialen sein», sagte Wyss weiter zu den Ausbauplänen seines Konzerns.

Ausserdem äusserte er sich zur Übernahme von Jumbo. Diese hatte Coop im April bekannt gegeben. Die Baumarktkette passe gut zum bestehenden Angebot von Coop, vor allem in der Romandie. Denn die Gruppe sei dort in dem betreffenden Bereich noch nicht sehr präsent.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema