Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neuer Leiter des Amtes für Sport

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

freiburg Über 30 Bewerbungen sind bei der Direktion für Erziehung, Kultur und Sport (EKSD) eingegangen. Der Staatsrat hat nun die Anstellung des 36-jährigen Benoît Gisler genehmigt.

Benoît Gisler schloss im 1994 das Kantonale Lehrerseminar ab. Er studierte anschliessend an der Universität Lausanne und erwarb 1998 das eidgenössische Turn- und Sportlehrerdiplom. Er war daraufhin an verschiedenen Schulen des Kantons sowie an der Sportmittelschule Engelberg als Sportlehrer tätig. Neben seiner Unterrichtstätigkeit hat er sich als Trainer verschiedener Schweizer Kader von Ski Alpin engagiert. Von 1999 bis 2002 arbeitete er als Sportanalytiker und Produktleiter beim Unternehmen «InMotion Technologies», das später unter dem Namen Dartfish bekannt wurde. Danach nahm er am Kollegium des Südens in Bulle (2002-04) und an der Pädagogischen Hochschule PH wieder eine Unterrichtstätigkeit auf. 2003 erlangte er an der Universität Besançon (Frankreich) den Magistertitel in Sportwissenschaften. Ein Jahr später ergänzte er diesen mit den Titeln Trainer Leistungssport, Schneesportlehrer und mit dem Swiss Olympic Trainerdiplom.

Zudem ist er Technischer Leiter und Experte von Jugend+Sport (J+S), Instruktor für Erste Hilfe und Rettung sowie Fallschirmsprunglehrer. Gisler ist französischer Muttersprache und spricht fliessend deutsch.

Wie die EKSD weiter festhält, ist Benoît Gisler mit den Sportverbänden vertraut und kennt die Bedürfnisse der Spitzensportler und die entsprechenden Angebote. In seiner beruflichen Laufbahn habe er auch Erfahrungen bei Tätigkeiten gesammelt, die technische und soziale Fähigkeiten sowie Kenntnisse in der Projektleitung erfordern. Angesichts der Themen, die das Amt in den kommenden Jahren zu behandeln hat wie Gesetzgebung über den Sport, Sicherheit im Schulsport, Qualität des Turn- und Sportunterrichts, J+S Kids, Gesundheitsförderung hat sich Benoît Gisler aufgrund seiner Erfahrungen sowie seiner Anregungen für die künftige Entwicklung des Bereichs, dessen Leitung er übernehmen wird, für dieses Amt qualifiziert», schreibt die EKSD. az

Mehr zum Thema