Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neuer Sensler Punkterekord für Marco Poffet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mit zwei ersten und einem zweiten Platz war Marco Poffet bei den Sensler Meisterschaften Gewehr 50 m der dominierende Schütze. Der Alterswiler gewann bei der Elite im Olympischen Liegendmatch und im Dreistellungskampf Gold, im Zweistellungsmatch holte er Silber.

Ausgeprägt war Poffets Überlegenheit beim Liegendmatch, der nach zwölf Schüssen im K.o.-System ausgetragen wurde. Nach jeweils zwei weiteren Schüssen schied immer der Schütze mit dem niedrigsten Punktetotal aus, bis am Ende noch zwei übrig blieben. Diese machten den Titel des Sensler Meisters unter sich aus. Poffet sah sich im Final seinem Klubkollegen Marco Bürgi gegenüber. Mit 248,2 Punkten hielt Poffet seinen Kontrahenten nicht nur um 4,1 Zähler klar auf Distanz, er stellte auch gleich einen neuen Freiburger Rekord auf. Die bronzene Medaille ging an Daniel Mäder (Plaffeien), der erstmals einen Final bestreiten konnte.

Routinier und Newcomer auf Augenhöhe

Im Dreistellungsmatch (liegend, kniend, stehend) hatte Marco Poffet mehr zu kämpfen, sein Alterswiler Clubkollege Sven Riedo war ihm stets nahe auf den Fersen. Am Ende setzte sich der Routinier gegen den Junior doch noch durch, allerdings nur mit einem Punkt Vorsprung (573:572). Yanik Baeris­wyl (Alterswil), der jüngste im Feld, wurde Dritter.

Sven Riedo konnte sich mit dem Meistertitel im Zweistellungskampf über die knappe Niederlage trösten. Mit 588 Punkten verteidigte er seinen Titel vor Marco Poffet (584). Roger Siffert (Schmitten-Flamatt), der nach dem Liegendprogramm noch in Führung lag, sorgte als Dritter dafür, dass es das gleiche Siegerpodest wie im Vorjahr gab.

Bei den Senioren/Veteranen holte sich Siffert im Liegendmatch die Goldmedaille und erzielte dabei mit 246,9 Zählern auch gleich einen neuen Bezirksrekord. Kim Sturny (Alterswil) holte sich derweil bei den Junioren/Jugendlichen vor Riedo ihren ersten Sensler Meistertitel.ms

Mehr zum Thema