Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neuer Vorstand und ein positives Jahresergebnis

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Lurtigen Der Forstbetrieb Region Murtensee hat das siebente Betriebsjahr erfolgreich abschliessen können. Dies sagte Betriebsleiter Heinz Bucher an der Delegiertenversammlung, die kürzlich in Lurtigen abgehalten wurde. Anstelle des budgetierten Verlusts von 9000 Franken präsentierte Kassier Andreas Aebersold für das vergangene Betriebsjahr einen Ertragsüberschuss von gut 47000 Franken. Weil die Holzerträge abnähmen, sei der Forstbetrieb aber gezwungen, mit Arbeiten für Partnergemeinden und Dritte vermehrt Einnahmen ausserhalb des Waldes zu generieren, hielt Bucher fest.

Nebst der Rechnung 2010/ 2011 genehmigten die Delegierten auch das Budget für das kommende Jahr, das einen Verlust von 19000 Franken vorsieht, sowie die Auszahlung einer Gewinnbeteiligung von insgesamt 70000 Franken an die Partnergemeinden und den Staat. Zudem wurde ein Bruttokredit über 590000 Franken für die Anschaffung eines neuen Kranrückefahrzeugs bewilligt.

Präsident tritt zurück

Urs Benninger, der dem Forstbetrieb Region Murtensee seit der Gründung vor sieben Jahren als Präsident vorgestanden ist, gibt sein Amt ab. Als Nachfolger haben die Delegierten den bisherigen Kassier Andreas Aebersold aus Murten bestimmt. Im siebenköpfigen Vorstand gibt es weitere Wechsel: Nebst Urs Benninger (Salvenach) sind auch Yves Gaillet (Haut-Vully), Fredy Schwab (Kerzers) und Stefan Etter (Ried) zurückgetreten. Neu gewählt wurden Fredy Moser (Kerzers), Kurt Wieland (Salvenach), Claude Javet (Bas-Vully) und Frédéric Barth (Ried).dik/fa

Mehr zum Thema