Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neuer Vorstand und neue Mitglieder beim Jodlerklub Rüttihubel Düdingen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am 15. März wurde im Restaurant Alpenrose in Alterswil die alljährliche Hauptversammlung des Jodlerklubs Rüttihubel abgehalten. Es war die letzte Versammlung für Franz Raemy in seiner Eigenschaft als Klubpräsident. Vorher war er während einem Jahr Sekretär und führte danach mit Erfolg während acht Jahren das Klubschiff durch meist ruhige und gelegentlich auch etwas rauere Gewässer. So wie es sich halt für einen richtigen Klub gehört. Aus seinem letzten Präsidentenbericht, der mit viel Humor gespickt war, ging auch hervor, dass der Verein mit seiner Dirigentin Natascha Monney ein sehr aktives und spannendes Vereinsjahr hinter sich hat.

Die Versammlung wählte Josef Neuhaus zum neuen Präsidenten. An seiner Seite steht Josef Brügger als Vizepräsident. Erfreulich ist, dass mit Peter Raemy, Elmar Gremaud und Peter Haenggi drei neue Sänger in den Reihen des Jodlerklubs stehen. Mit ihnen ist die Mitgliederzahl wieder auf 22 angewachsen.

Der Verein hat sich für 2017 zwei Hauptziele gesetzt: Es sind dies die Teilnahme am Eidgenössischen Jodlerfest in Brig und natürlich die Beschaffung einer neuen Tracht. Mit dem Slogan «Jodlergesang bringt Generationen zusammen, macht Spass und ist gut fürs Gemüt» ist der Jodlerklub Rüttihubel Düdingen mit vollem Elan ins neue Vereinsjahr gestartet.

Mehr zum Thema