Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neues an der Schule

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Visier des Konzeptes «Begabtenförderung» stehen vorab Schüler mit ausgeprägtem oder auch spezifischem Leistungspotenzial. Diese sollen nun noch professioneller gefördert werden.Fortsetzen will die Schule auch den Schulversuch Basisstufe, der die ersten vier Jahrgänge in einem Klassenverband vereint. Seit zwei Jahren wird in Fräschels und Barberêche das Modell der Basisstufe erprobt. Seit einem Jahr nimmt auch Murten mit einer Basisstufenklasse an diesem Schulversuch teil. Das Pilotprojekt dauert noch bis 2009. Es wird filmisch begleitet und dokumentiert, damit die Erfahrungen auch einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden können.In Partnerschaft mit der Forschungsstelle der Pädagogischen Hochschule wird ausserdem das Projekt «Lesen in Familie und Schule» fortgesetzt. Im Rahmen dieses Projektes wird ein Förderprogramm zur Steigerung der Lesekompetenz entwickelt. Dieses sollte für den Einsatz im familiären Kontext geeignet sein, schreibt die Erziehungsdirektion.

Orientierungsschule

Seit letztem Herbst läuft das kantonale Projekt «Einschulung von Migrantenkindern» – ein Kooperationsprojekt der drei Orientierungsschulen Kerzers, Murten und Gurmels. Dabei werden die fremdsprachigen Schüler der drei Standort-Gemeinden in einer Klasse gemeinsam unterrichtet. Einen Teil des Unterrichtes verbringen die Schüler an der OS Murten und einen Teil an ihrer angestammten Schule. «Das Modell hat sich bewährt und wird fortgesetzt», bemerkt Abteilungsleiter Reto Furter. il

Mehr zum Thema