Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neues Co-Präsidium bei der CVP St. Ursen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fabienne Wegmann und Albert Studer leiten neu die CVP St. Ursen im Co-Präsidium. Sie sind an der Generalversammlung der Partei vom Mittwochabend in das Amt gewählt worden, wie der ehemalige Ortsparteipräsident Guido Meyer auf Anfrage erklärt. Der 50-jährige Albert Studer ist Ammann von St. Ursen. Die 36-jährige Fabienne Wegmann hatte 2016 für die Gemeinderatswahlen kandidiert und ist zweite Nachrückende auf der CVP-Liste. Guido Meyer hatte das Präsidium der CVP St. Ursen zwölf Jahre inne und gehörte dem Vorstand während 14 Jahren an. Es sei Zeit geworden für frischen Wind im Vorstand, begründet der 45-Jährige seinen Rücktritt. Er bleibe der CVP und der Finanzkommission jedoch erhalten.

ak

Mehr zum Thema