Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neues Schauhaus für Nutzpflanzen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wer bereits genug hat von den kalten Herbsttagen, dem sei ein Besuch im Botanischen Garten empfohlen. Bei einer Temperatur von 23 Grad werden den Besuchenden in einem der beiden neuen Glashäuser auf rund 80 Quadratmetern 200 verschiedene tropische Nutzpflanzen präsentiert. Bis anhin hatten diese in einem kleinen Glashaus unter Platzmangel gelitten.Die Nutzpflanzen sind wie schon zuvor nach Verwendung geordnet. So findet man beispielsweise bei den Vertretern der Nahrungspflanzen Obstgehölze wie Mango, Papaya oder Goyaven, Genussmittel liefernde Pflanzen wie Kakao, Kaffee und Coca. Beispiele von Stärkeproduzenten sind Zuckerrohr, Maniok oder Jams, die Gewürzpflanzen beherbergen unter anderem Kardamom, Ingwer, Pfeffer, Muskat oder Vanille und bei den Öl liefernden Pflanzen kann man beispielsweise die Erdnuss entdecken.Die technisch genutzten Pflanzen sind gruppiert in Duftstoffe und Farbstoffe liefernde Arten, Faserpflanzen, Medizinalpflanzen und Isektizid produzierende Arten.Ein Rundweg mit Kiesbelag erschliesst das Haus, das zum Wohl der Pflanzen mit einer Sprühnebelanlage ausgerüstet ist. FN/Comm.Offizielle Einweihung: So, 28. Oktober, 14 bis 16 Uhr. Führungen, Demonstrationen und Degustationen.

Mehr zum Thema