Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neues Team im Kulturkeller Gerbestock

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Die Mitgliederversammlung des Kulturkellers Gerbestock stand ganz im Zeichen der Wechsel im Vorstand. Sechs Mitglieder verlassen das Gremium, fünf kommen neu dazu. Im vergangenen Jahr habe niemand gewusst, ob und wie es mit dem Kulturkeller weitergehe, erzählte Pierre-Alain Sydler, bisher Sekretär des Gerbestocks. Das habe bei den bisherigen sechs Vorstandsmitgliedern zu Frustration geführt. «Seit Februar wissen wir nun, dass es weitergeht.» Der neue Vorstand wurde in globo gewählt. Er besteht aus Christiane Arnold als Präsidentin, Maurizo Ferrari, Joëlle Blanc sowie Myriam und Oliver Bührer. Schon der Beifall nach der Vorstellungsrunde machte klar, dass die fünf Personen ohne Schwierigkeiten gewählt würden.

Ein Rückblick …

Die rund 40 Anwesenden erlebten das vergangene Vereinsjahr in einem Fotorückblick: Pierre-Alain Sydler, der bisherige Hausherr des Gerbestockes, zeigte Künstlerauftritte und Ausstellungsbilder. Im vergangenen Jahr standen unter anderem Jazz, Cabaret, Gesang, Theater und Ausstellungen auf dem Programm. Nicht alle Anlässe stiessen auf das gleiche Echo. «Im Durchschnitt konnten wir 38 Zuschauer pro Abend begrüssen», so Pierre-Alain Sydler. Volker Ranisch habe es im Gerbestock offenbar trotz wenig Publikum gut gefallen. Er habe bereits gefragt, ob er wieder kommen dürfe.

… und ein Ausblick

Für das neue Vereinsjahr betragen die Mitgliederbeiträge für Einzelpersonen 60 Franken und für Paare 80 Franken. Die Mitglieder bezahlen dafür einen leicht reduzierten Eintrittspreis. Auch juristische Personen müssen mehr bezahlen und erhalten dafür voraussichtlich pro Anlass ein Kontingent an Eintrittskarten.

Die neue Präsidentin Christiane Arnold stellte das Gerbestock-Programm für die kommende Saison vor: «Wir möchten wie bis anhin Jazz, Theater, Ausstellungen sowie Cabaret im Programm haben.» Bis jetzt engagierte der Vorstand unter anderem ein Barockquintett sowie eine Frauen-A-cappella-Band. Bei Letzterer handelt es sich um eine Berner Formation, die französisch singt. Ende September gebe es ein «sehr poetisches» Theater für Kinder, das auch für Erwachsene geeignet sei. Auf dem Programm stehe ausserdem eine Lesung von Lorenz Pauli sowie der Schauspieler Volker Ranisch. Die neue Saison im Kulturkeller Gerbestock beginnt am 4. September mit den «The New Orleans Old Blues Playboys». sim/sos

Meistgelesen

Mehr zum Thema