Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neues Zuhause für Boote beim Chatoney-Park

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Merlach So voll war der Gemeindesaal von Merlach lange nicht mehr. 107 Bürgerinnen und Bürger sassen eng beisammen und füllten den Raum und den Korridor dahinter. Vor allem ein Traktandum hatte den Andrang ausgelöst: Der Kreditantrag von 1,5 Millionen Franken für den Bau eines Bootsstegs. Der Gemeinderat schlug eine schwimmende Anlage vor, bei der das Seewasser auf natürliche Art zirkulieren kann. Der Steg führt vom Ufer des Chatoney-Parks 39 Meter in den See hinaus. Die Anlage ist 67 Meter breit. 45 Boote haben Platz. Diese Variante lasse den Park unverändert und störe die Badenden nicht, betonte Gemeinderat André Chevallier.

Der Bootssteg solle finanziell selbsttragend sein, sagte sein Ratskollege Emil Gerzner. Bootsplätze kosten zwischen 700 und 2200 Franken pro Jahr und sind der Gemeindebevölkerung vorbehalten. Das überzeugte die Anwesenden: 98 von ihnen stimmten Ja. Bewilligt wurde auch das Budget für das Jahr 2011, welches von einem Gewinn von rund 25 000 Franken ausgeht.

Gemeinderat macht weiter

Alle fünf amtierenden Gemeinderatsmitglieder von Merlach haben Lust auf mehr und stellen sich im März wieder zur Wahl. Dies haben Walter Zürcher, Hansruedi Scheidegger, André Chevallier, Josiane Zeyer und Emil Gerzner an der Gemeindeversammlung vom Montag angekündigt. kh/mk

Mehr zum Thema