Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neun Gemeinden gemeinsam auf dem Weg zur offenen Jugendarbeit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Plaffeien Neun Gemeinden und der Seelsorgekreis Sense-Oberland wollen einen Trägerverein für die Jugendarbeit gründen. Derzeit befinden sich die Vereinsstatuten noch in der Vernehmlassung. Verläuft jedoch alles nach Plan, wird der Verein diesen Herbst seine Arbeit beginnen. Das Ziel ist, gemeinsam einen Jugendarbeiter anzustellen und einen Jugendraum für die Freizeit anzubieten.

Zusammenarbeit über die Gemeindegrenzen hinweg sei in der Jugendarbeit derzeit eher selten, sagt die Kantonale Jugenddelegierte Christel Berset. Um das Angebot und den Bedarf nach Jugendarbeit zu klären, werde noch dieses Jahr eine Studie durchgeführt. hpa

Bericht Seite 2

Mehr zum Thema