Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neunter Sieg in Folge für den FC Tafers

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Tafers dominiert weiterhin die Deutschfreiburger Gruppe der 3. Liga. Der unangefochtene Leader besiegte am Wochenende Plasselb mit 5:2. Für Tafers war es der neunte Sieg in Folge. Auf Platz zwei steht neu Bösingen. Die Sense-Unterländer besiegten Schmitten 2:0 und profitierten gleichzeitig davon, dass Seisa 08 in Alterswil nicht über ein Remis hinauskam.  fm

 

 Tafers – Plasselb 5:2 (2:1)

Tore: 20. Gashi 1:0. 30. Wäfler 2:0. 35. R. Brügger 2:1. 48. Schneuwly 3:1. 53. R. Brügger 3:2. 71. Baldegger 4:2. 75. Gashi 5:2.

 

 Es war ein Abtasten beider Mannschaften in den ersten Minuten. Gashi konnte aber bald schon eine Kombination mit dem Führungstreffer abschliessen. Wäfler erhöhte danach sogar noch auf 2:0. Nach zwei vergebenen Chancen konnte der Gast doch noch den Anschlusstreffer erzielen, nachdem Brügger alleine auf den Heimtorhüter ziehen konnte. Nach der Pause konnte dann Schneuwly den Zwei-Tore-Vorsprung wieder herstellen. Brügger gelang zwar kurze Zeit später nochmals der Anschlusstreffer, bis zum Ende stand es aber dann doch noch verdientermassen 5:2 für das Heimteam.cp

 

 Bösingen – Schmitten 2:0 (1:0)

 Tore: 20. T. Klaus 1:0. 70. M. Meier 2:0.

 

 Das Heimteam fand zu Beginn der Partie besser ins Spiel und konnte durch einen gut getretenen Freistoss in Führung gehen. Die Hereingabe Buchelis vermochte Klaus in der Mitte per Kopf zu verwerten. Nach einer halben Stunde musste Bösingen einen Wechsel vollziehen: Torhüter Reinhardt hatte sich ohne gegnerische Einwirkung verletzt und musste durch Stürmer Thomy ersetzt werden. Schmitten liess sich durch den Rückstand aber nicht beirren und hatte bis zur Pause mehr Spielanteile, konnte jedoch den Ausgleich nicht erzielen. Nach rund einer Stunde schüttelte der Angreifer von Bösingen seinen Bewacher ab und spielte einen Querpass durch den Sechzehner. Dort stand Meier goldrichtig und konnte das zweite Tor für die Heimmannschaft erzielen. Schmitten versuchte in den Schlussminuten noch den Anschlusstreffer zu erzielen, jedoch erfolglos, so blieb es beim unter dem Strich verdienten Sieg Bösingens.tk

 

 Alterswil – Seisa 08 1:1 (0:1)

Tore: 23. M. Nösberger 0:1. 55. J. Egger 1:1.

 

 In der ersten Halbzeit neutralisierten sich die beiden Mannschaften mehrheitlich gegenseitig. Chancen waren auf beiden Seiten selten. Nicht verwunderlich deshalb, dass der einzige Treffer nach einer Standardsituation fiel–Nösberger brachte nach einem Eckball die Gäste in der 23. Minute mit einem wuchtigen Kopfball in Führung. In der zweiten Hälfte stellte Alterswil auf ein offensiveres System um. Und tatsächlich gelang dem eingewechselten Stürmer Egger in der 55. Minute mit einem schönen Kopfballtor der Ausgleich. Danach wogte das Spiel hin und her, wobei Seisa die klareren Chancen hatte. Weil Folly im Tor der Alterswiler einen starken Match zeigte, blieb es jedoch beim unter dem Strich durchaus leistungsgerechten Remis.fm

 

 Die Tabelle der 3. Liga

1. Tafers10 9 0 1 33:12 27

2. Bösingen10 6 3 1 24:9 21

3. Seisa 0810 6 3 1 26:12 21

4. Kerzers II10 5 2 3 19:23 17

5. Giffers-Tentl.10 5 0 5 19:19 15

6. Alterswil10 3 4 3 19:18 13

7. Gurmels10 4 1 5 17:20 13

8. Plasselb10 3 3 4 15:19 12

9. Schmitten10 3 3 4 22:22 12

10. Düdingen II10 2 2 6 18:25 8

11. Rechthalten10 0 4 6 15:28 4

12. Wünnewil-Fl.10 1 1 8 14:34 4

 

Mehr zum Thema