Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neuwahlen für die Guggisberger Exekutive

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

154 Stimmberechtigte fällten an der Gemeindeversammlung von Guggisberg in der Mehrzweckhalle Riffenmatt verschiedene Beschlüsse. Sie wählten laut einer Mitteilung einen grossen Teil ihres siebenköpfigen Gemeinderates neu. Neu nehmen Corinne Blunier aus Milken, Roland Burri aus Riffenmatt, Thomas Burri vom Sangernboden, Barbara Wyssenbach aus Riffenmatt sowie Fabian Zwahlen aus Riedstätt im Gemeinderat Einsitz. Sie ersetzen die bisherigen Gemeinderäte Thomas Liechti, Markus Zwahlen, Christian Staudenmann und Bruno Hostettler. Ein Sitz war schon seit Sommer dieses Jahres vakant. Gegenkandidaten gab es bei den Ersatzwahlen keine.

Der Guggisberger Gemeinderatspräsident Hanspeter Schneiter (Riffenmatt) und Gemeinderat Niklaus Köpplin (Guggisberg) bleiben der Exekutive der Gemeinde erhalten. Neu wird die Verwaltung von Alt-Gemeinderätin Therese Neuhaus geführt. Die Gemeindeversammlung hat sie zur Gemeindeschreiberin gewählt.

Abrechnungen genehmigt

Die Gemeindeversammlung hat zwei Kreditabrechnungen für Umbauten in den Schulhäusern Guggisberg und Schwendi sowie für die Sanierung der Strasse Riffenmatt-Sangernboden genehmigt. Letztere hatte nach einem Erdrutsch Schaden genommen.

Ausserdem beschlossen die Guggisberger einen Kredit in der Höhe von 48 000 Franken für die nächsten fünf Jahre für die Erneuerung der Informatik-Anlage der Gemeinde. Der Gemeinderat veranschlagt die Totalkosten für das Projekt auf 240 000 Franken.

fca

Mehr zum Thema