Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

NHL: Roman Josi trifft weiter und lässt seine Predators jubeln

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Roman Josi gelingt eine weitere auffällige Leistung in der nordamerikanischen NHL. Der Verteidiger der Nashville Predators war mit einem Tor und einem Assist der wertvollste Spieler beim 3:2 bei den New Jersey Devils.

Der Berner Roman Josi erzielte in der 34. Minute mit einem Schuss aus dem Slot das 1:1, bevor er noch vor Ablauf des Mitteldrittels beim 2:1 im Powerplay auch einen Assist zugesprochen bekam. Der Captain der Predators schoss insgesamt neunmal aufs Tor.

In den letzten vier Partien gelangen Josi sieben Punkte. Zusammen mit Mikael Granlund ist er mit 27 Punkten (9 Tore, 18 Assists) der beste Skorer seiner Mannschaft und innerhalb der NHL in den Top 20.

Assists auch für Hischier und Suter

Gegenüber, bei den New Jersey Devils, trug Nico Hischier einen Assist zum 1:0 bei und lieferte sich in den letzten Sekunden des Mitteldrittels einen Fight mit Granlund. Der vom Farmteam in die NHL beförderte Schweizer Goalie Akira Schmid war Ersatz von Mackenzie Blackwood. Zum Einsatz kam bei den Devils aber Jonas Siegenthaler.

Ebenfalls einen Assist und eine Niederlage gab es für Pius Suter. Der Stürmer ging mit den Detroit Red Wings bei den Colorado Avalanche mit 3:7 unter. Diese schafften als erstes Team seit 1995 drei Siege in Folge mit sieben oder mehr Toren.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema