Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Nicht «flingg flingg» bei Orange über die Kreuzung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Flingg flingg» noch etwas erledigen – im Strassenverkehr ist das keine gute Idee: Das ist der Tenor der neuen Kampagne der Freiburger Kantonspolizei. Sie wurde gestern um 10 Uhr vor dem Equilibre im Freiburger Stadtzentrum vorgestellt.

Auf Französisch läuft die Kampagne unter dem Motto «juste juste». Statt beispielsweise noch flink bei Orange über die Ampel zu fahren, sollen Autofahrerinnen und Autofahrer sich Zeit nehmen und anhalten – denn auch wenn es meist noch «juste juste» reicht, kann es doch zum Unfall kommen, wie Jean-Marc Rotzetter gestern vor den Medien sagte. «Unser Ziel ist es, auf eine amüsante Art zu verblüffen, ohne zu schockieren.»

Gewichtiges Budget

Die Kampagne, die auf zwei Jahre angelegt ist, wird finanziell vom freiburgischen Stras­sen­ver­kehrs­amt und von der Freiburger Sektion des Touringclubs Schweiz (TCS) unterstützt. «Das Budget ist sehr gross», sagt Bernard Vonlan­then, Mediensprecher der Polizei; den genauen Betrag will er aber nicht verraten.

njb

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema