Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Nichts Neues unter der Sonne»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Es ist nicht fair und dem Frieden unter den Religionen alles andere als förderlich, wenn so vielschichtige Fehlentwicklungen wie die Gräueltaten des IS, die Verfolgung der Christen sowie die mangelnde Gleichberechtigung der Frauen in islamischen Ländern mit Zitaten aus dem Koran als dem Glauben an Allah innewohnend angeführt werden. Dass dies unangemessen ist, zeigt nicht zuletzt ein Blick in die Bibel, in der ebenfalls eine Reihe von Zitaten zu finden sind, welche die Gewalt gegen Andersgläubige verherrlichen und die Unterdrückung und Ungleichbehandlung der Frauen religiös rechtfertigen. Und nicht zu vergessen: In der Geschichte des Christentums haben sich während Jahrhunderten grausame Verfolgungen gegen Andersgläubige und gegen Frauen abgespielt. Also nichts Neues unter der Sonne!

Beatrix Staub-Verhees, Freiburg

Mehr zum Thema