Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Noch fünf von hundert arbeitslos

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Kanton Freiburg hat sich das Angebot an offenen Stellen sprunghaft vergrössert

Die Quote der Stellensuchenden ist gegenüber dem Februar um 0,2% gesunken. Im Vergleich dazu lag sie im März 1999 bei 6,5%, das waren 7002 Personen. Alle Bezirke verzeichnen eine Abnahme.

Die Arbeitslosenquote, ein weiteres Element in der Arbeitsmarktstatistik, ist ebenfalls gesunken und liegt bei 2,3% der erwerbstätigen Bevölkerung. Das sind 2238 Personen (250 Personen oder 0,2% weniger als im Februar). Die Quote der Stellensuchenden umfasst Arbeitslose sowie Personen, die einen Zwischenver-dienst haben oder an einer aktiven Massnahme teilnehmen.

Fast 2000 können aufatmen

Seit Anfang des Jahres haben sich knapp 2000 Personen von der Arbeitslosenversicherung abgemeldet, die grosse Mehrheit mit einem Arbeitsvertrag in der Hand. Im März waren 75% der Abmeldungen auf eine Wiederaufnahme einer Arbeit zurückzuführen. Dies ist die höchste Zahl, die seit mehreren Jahren erzielt wurde, und ein unbestrittenes Zeichen dafür, dass die Arbeitslosigkeit in den nächsten Monaten weiter sinken wird.

Im März wurden in den sieben Regionalen Arbeitsvermittlungszentren über 6000 Beratungsgespräche geführt. Jede stellensuchende Person hat sich somit mindestens einmal im Monat mit ihrem Personalberater getroffen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der regionalen Arbeitsvermittlungszentren haben über 1600 Personen eine Stelle angeboten, und knapp 700 Personen haben sich im März von der Arbeitslosenversicherung abgemeldet, nachdem sie einen Arbeitsvertrag abgeschlossen haben. Die Zahl der Stellensuchenden, die sich im März eingeschrieben haben, ist ebenfalls sehr tief: 450 Personen meldeten sich bei den Gemeindearbeitsämtern, um Leistungen der Arbeitslosenversicherung zu beziehen.

587 Jobs zu haben

Das Stellenangebot im Kanton hat einen sprunghaften Anstieg auf 587 Stellen verzeichnet, die Zahl ist gegenüber dem Anfang des Jahres um knapp 50% angestiegen. Dies ist ein weiteres Zeichen, dass die Arbeitslosigkeit in den nächsten Monaten ihren Rückgang fortsetzen wird.

Mehr zum Thema