Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Noch keine Lösung für Jugendherberge

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Freiburger Jugendherberge ist nach wie vor auf der Suche nach neuen Räumlichkeiten. «Bisher haben wir noch kein neues Gebäude für eine Jugendherberge in Freiburg gefunden», sagte Oliver Kerstholt, Mediensprecher der Schweizer Jugendherbergen, am Dienstag auf Anfrage. Im Februar 2012 hatte die Stadt Freiburg mitgeteilt, dass sie die Räumlichkeiten im Alten Bürgerspital in Zukunft für eigene Büros nutzen wolle (die FN berichteten). Deshalb wird sie den Mietvertrag mit den Schweizer Jugendherbergen im Jahr 2017 auslaufen lassen. Das neue Gebäude müsse viele Voraussetzungen erfüllen, sagte Kerstholt; beispielsweise bezüglich der Aufteilung der Räume, aber auch hinsichtlich der Kosten: «Um es kurz zu machen: Wir müssen die Herberge kostendeckend führen können.» Ob die Jugendherberge auch ab 2017 in der Stadt zu finden sein wird, sei noch offen. Den Schweizer Jugendherbergen gehe es darum, die Schweiz möglichst gut abzudecken, sagte Kerstholt. Dabei sei die Region Freiburg wichtig. «Im Idealfall finden wir etwas in der Stadt, aber eine Jugendherberge in der Region ist uns auch recht.» rb

Mehr zum Thema