Freiburg 08.03.2018

Der Umbau der Coutellerie kann beginnen

In der ehemaligen Messerschleiferei an der Alten Brunnen­gasse soll eine Bar entstehen. Nach Ostern starten die Umbauarbeiten.

Über zwei Jahre hat es gedauert, bis Res Balzli die Baubewilligung für sein Barprojekt an der Alten Brunnengasse erhalten hat. Dort will er aus der «Coutellerie», der ehemaligen Messerschleiferei, eine kleine Bar machen sowie im Obergeschoss eine Wohnung einrichten. Ein erstes Baugesuch hatte Balzli im November 2015 eingereicht, eine abgeänderte Version ein Jahr später (die FN berichteten). Nun sind die Differenzen mit Stadt und Anwohnern bereinigt, wie Balzli gegenüber den FN bestätigte. Im vergangenen Dezember habe er die Baubewilligung erhalten; nach Ostern sollen die Umbauarbeiten beginnen.

Wie lange die Arbeiten dauern und wie viel sie kosten werden, kann Balzli noch nicht sagen. Fest steht, dass in dem alten und geschützten Gebäude viel getan werden muss. Balzli plant, das Haus in der Woche vor Ostern auszuräumen und nach Ostern mit den Bauarbeiten zu beginnen. Er erhält dabei Unterstützung von der Gruppe junger Leute, die die Coutellerie zuletzt als Treffpunkt, Werkstatt und Veranstaltungsort nutzten. Diese werden später voraussichtlich auch die Bar betreiben. Balzli selbst ist ein erfahrener Gastronom: Er gründete unter anderem die Auberge aux 4 Vents in Granges-Paccot, die er von 1998 bis 2005 führte.