Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Nomination: Zwei Wahlgänge, zwei Kandidaten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Donnerstagabend haben die Delegierten der kantonalen FDP ihre beiden Kandidaten für die Staatsratswahlen vom kommenden November bestimmt. Maurice Ropraz, Oberamtmann des Greyerzbezirks, wurde gleich im ersten Wahlgang klar nominiert (FN von gestern).

Albert Bachmann aus dem Broyebezirk, Markus Ith aus dem Seebezirk und Jean-Daniel Wicht aus dem Saanebezirk mussten in einen zweiten Wahlgang. 193 Wahlzettel gingen ein; die absolute Mehrheit betrug 97 Stimmen. «Gewählt ist mit 98 Stimmen: Markus Ith», verkündete Parteipräsident Jean-Pierre Thürler. Iths Anhänger jubelten, standen auf und klatschten voller Freude.

Die FDP will ihren Sitz in der Kantonsregierung verteidigen und peilt zudem einen zweiten Sitz an. Der amtierende FDP-Staatsrat Claude Lässer tritt wegen der Amtszeitbeschränkung nicht mehr an. njb

Mehr zum Thema