Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Nord Vaudois – Alterswil 5:1 (3:0, 1:0, 1:1)

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Eishockey 2. Liga

Nord Vaudois – Alterswil

5:1 (3:0, 1:0, 1:1)

Yverdon. 100 Zuschauer. Tore: 3. Barraud (Marguerat) 1:0; 5. Resin (Leimer) 2:0; 14. Burki 3:0; 27. Leimer (Resin) 4:0; 48. Rappo (Bächler, Schneider) 4:1; 58. Burki (Renaud) 5:1. Strafen: 9-mal 2 Min., 2-mal 5 Min. plus 3-mal 10 Min. gegen Nord Vaudois und 6-mal 2min gegen Alterswil.
Alterswil: Baeriswyl, Falk, Jungo, Schneider, Rappo, Bächler; Zosso, L. Spicher, Götschmann, Schmitz, Aeby; Meyer, Buchs, Hayoz, Müller, O. Spicher.

Der HC Alterswil konnte am vergangenen Freitag in Yverdon an die überzeugenden Leistungen des letzten Spiels nicht anknüpfen und musste ohne Punkte nach Hause fahren. Bereits nach dem ersten Abschnitt lautete der Spielstand 3:0 zugunsten von Nord Vaudois. Die Sensler wirkten in der Startphase alles andere als bereit, obwohl auch die Gastgeber ihre Anlaufschwierigkeiten hatten. Dass sich das Heimteam schneller auffing, machte den Unterschied und die erwähnte Führung nach zwanzig Minuten aus, was bereits auch die Vorentscheidung bedeutete. Im Mitteldrittel kamen die Gäste besser ins Spiel und erarbeiteten sich auch einige gute Tormöglichkeiten. Die nötige Kaltblütigkeit im Abschluss fehlte jedoch, um nochmals um den Sieg mitreden zu können. Gut zehn Minuten vor Schluss landete der Puck dann doch noch im Tor der Gastgeber. Dies änderte aber nichts an der Punkteverteilung. Für die Sensler hätte mehr herausschauen können. tb

Eishockey 3. Liga

Bösingen/Kriechenwil – Les Brenets 10:4

Düdingen. 70 Zuschauer. Tore: 4. Pürro (Raphael Kaeser) 1:0; 6. Reichenbach 1:1; 9. Stendler 1:2; 21. Vuillemin 1:3; 26. Brünisholz (Christen) 2:3; 27. Loosli 3:3; 30. Rolf Benninger 4:3; 34. Raphael Kaeser (Loosli) 5:3; 47. Reichenbach 5:4 (Ausschluss Schmid, Pitton); 54. Loosli (Steiner) 6:4; 58. Christen (Minnier) 7:4; 59. Pürro (Loosli) 8:4; 60. Christen 9:4; 60. Rolf Benninger (Minnier) 10:4. Strafen: 7-mal 2 Min. gegen EHC B; 6-mal 2 Min plus 1-mal 10 Min. gegen Les Brenets.

Im fünften Spiel der fünfte Sieg, und das erste Stängeli der Saison. Nach harzigem Beginn und der Führung der Gäste nach 20 Minuten besann sich EHC BK wieder einmal aufs Eishockeyspielen. Zwar ging Les Brenets mit einem Blitztor nach 15 Sekunden im Mitteldrittel mit 1:3 in Führung, danach war das Pulver auf Seiten Les Brenets verschossen. Innerhalb von 7 Minuten vermochten die Bösinger einen Zwei-Tore-Rückstand in eine Zwei-Tore-Führung zu korrigieren. Im dritten Drittel wurde das Spiel nochmals spannend. Prompt nutzten die Gäste eine Unachtsamkeit von Bösingen zum Anschlusstor aus. Danach war das Spiel ein offener Schlagabtausch, bis Loosli mit seinem zweiten Tor die Vorentscheidung herbeiführte. Die letzten sieben Minuten wurden zur Galavorstellung von Bösingen, fast jeder Schuss landete im Les-Brenets-Tor. rm

Mehr zum Thema