Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Nun baut die Vifor AG ihren Sitz doch noch aus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Villars-sur-Glâne Die Vifor AG wachse und wachse, darum müsse das Administrationsgebäude erweitert werden: So kündete das Pharmaunternehmen, das zur Galenica-Gruppe gehört, letzten November ein Baugesuch an. Aufgestellt hat die Vifor unterdessen lediglich einen Bürocontainer als Provisorium.

Erneuern und vergrössern

Im aktuellen Amtsblatt des Kantons Freiburg ist nun doch noch ein Baugesuch für eine Erneuerung und Vergrösserung des bestehenden Administrationsgebäudes an der Moncorstrasse 10 publiziert. «Wir möchten, dass alle 250 Angestellten der Vifor unter einem Dach arbeiten», sagt Christina Hertig, Mediensprecherin der Galenica-Gruppe. Heute arbeitet ein Teil der Angestellten an der Route du Petit-Moncor – und seit letzten Frühling eben auch im provisorischen Büro-Container.

«Innerhalb des bestehenden Gebäudes wollen wir die Räumlichkeiten besser gestalten, damit mehr Angestellte dort arbeiten können», sagt Hertig. Dabei werde die Aufteilung flexibel gehandhabt, so dass bei Bedarf die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufgestockt werden könne. Zu den Investitionskosten will Hertig nichts sagen.

Die Vifor AG entwickelt, produziert und vertreibt rezeptfreie und rezeptpflichtige Medikamente sowie parapharmazeutische Produkte. Die Unternehmung stellt die Mehrheit der Produkte selbst her. njb

Mehr zum Thema