Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Nun tritt auch Schmittens Pfarreileiter ab

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

SCHMITTEN Die Pfarrei Schmitten kommt nicht zur Ruhe. Nach nur 20 Monaten Amtszeit verlässt nun auch Pfarreileiter Michael Lepke seinen Posten. Starke Anfeindungen gegen seine Person hätten ihn zu diesem Schritt veranlasst, schreibt Lepke in der jüngsten Ausgabe des Pfarrblattes. Bischofsvikar Kurt Stulz hat die Demission angenommen. Es ist der zweite Rücktritt innert kurzer Zeit: Bereits im vergangenen März legte Pfarreipräsidentin Martha Baeriswyl ihr Amt nieder. Sie übte damals Kritik an Lepke. cn/ak

Bericht Seite 2

Mehr zum Thema