Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Nur Profi Volery vor Troillet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bulle-Avry-sur-Matran: 8. Etappe der Kantonsrundfahrt

Zu viert waren sie zu Beginn ausgerissen: Volery, Troillet, Benoît Morand (Bulle) und Valentin Gross (BSSenseOberland). Als Volery in La Cantine angriff, kam keiner mehr mit. Als Troillet in der Steigung von La Tuffière angriff, fiel Gross zurück. Später war es Troillet alleine, der zu Volery aufschliessen konnte. Aber im Sprint war Volery natürlich zu stark für ihn. «Als ich sah, dass David hinten alleine war, wartete ich auf ihn», sagte Volery.

Benoît Volery gewann damit ein Kantonal-Rennen mehr: Er hatte schon Romont-Romont, das Kriterium in Villars-sur-Gâne sowie die Westschweizer bzw. Freiburger Meisterschaft in Genf für sich entschieden. Seit gut einer Woche besitzt er in Portugal einen Profivertrag.

Gross ausgepumpt, als es losging

Für David Troillet war der zweite Rang so eine Art kleine Feier: «Ich habe vergangenes Wochenende die Elitequalifikation geschafft», teilte der 22-Jährige aus Belfaux am Ziel freudig mit. «Jetzt muss ich auf die Suche nach einer Sportgruppe. Ich möchte im Herbst die ersten Eliterennen fahren.»

Der viertklassierte Valentin Gross, Sieger des Bergzeitfahrens am Wistenlach, war etwas enttäuscht: «Die vier haben mich fertig gemacht. Ich hatte keine Chance und musste auch führen. So war ich schon ausgepumpt, als es richtig los ging.»

1. Benoît Volery (VCFreiburg, E); 2. David Troillet (VCFreiburg, U23); 3. Benoît Morand (Bulle, U23); 4. Valentin Gross (VCKerzers, A); 5. Denis Terrapon (Estavayer, A); 6. Frédéric Brandenberger (VCFreiburg, E); 7. Fabien Mueller (Bike-Store, E). – 15 kl. 1. Mueller 553; 2. Morand 542; 3. Terrapon 487; 4. Pascal Rotzetter (Magglingen, A) 448; 5. Johny Mazzacane (Bike Store, E) 391; 6. Volery 366.
1. Nicolas Charrière (Bulle); 2. Lionel Seydoux (Estavayer); 3. Tobias Keienburg (Bulle); 4. Xavier Dafflon (Bulle); Damir Hrovat (Bulle). – 7 kl. 1. Hrovat 659; 2. Martin Mognowicz (VCKerzers) 500; 3. Nicolas Charrière (484).
1. Nicolas Jordan (Bike Store); 2. Gilbert Kolly (BCSense-Oberland); 3. Patrice Merz (Bike Store); 4. Damien Rey (-); 5. Pascal Rey (-); 6. Michel Cuanillon (Bike Store). – 22 kl. 1.Merz 665; 2. Cuanillon 552; 3. Jordan 499; 4. D. Rey 471.
1. Roland Pasquier (Estavayer); 2. Michel Savary (VCFreiburg); 3. Jacques Bourgeois (Bike Store); 4. Jean Buchs (Bike Store); 5. Marius Stempfel (BSO Plaffeien; 6. Guido Fontana (VCKerzers). – 17 kl. 1. Savary 616; 2. Buchs 567; 3. Olivier Rebmann (Estavayer) 520; 4. Bourgeois 501. – Ferner: 8. Stempfel 410.1. Yves Corminboeuf (Estavayer); 2. Jonathan Christen (Estavayer); 3. Grégoire Pasquier (Bulle), 4. Vincent Vonlanthen (VCFreiburg); 5. Anthony Barras (Bulle); 6. David Zbinden (VCFreiburg). – 14 kl. 1. Corminboeuf 620; 2. Barras 598; 3. Christen 495; 4. Pasquier 488.
Maxime Bally (Estavayer); 2. Jérôme Widmer (Estavayer); 3. Grégory Collomb (Estavayer); 4. Florence Brönnimann (Freiburg); 5. Nathalie Gremaud (VCFreiburg). – 11 kl. Bally 700; 2. Widmer 596; 3. F. Brönnimann 584; 4. N. Gremaud 497.

Mehr zum Thema