Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Nur Rang vier trotz Kantersieg gegen Dänemark

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Eishockey Während die Schweiz am Montagabend gegen Russland verlor, hatten die Eidgenossen am Sonntagabend Dänemark noch klar dominiert und gleich mit 7:2 aus der Halle geschickt. In der Gruppe E belegt die Schweiz nach der Gruppenphase damit den vierten Tabellenrang und trifft am Mittwoch im Viertelfinale bereits wieder auf Russland. fm

Dänemark – Schweiz 2:7 (0:2, 0:3, 2:2)

Colisée, Québec City. – 10 102 Zuschauer. – Tore: 3. Ambühl 0:1. 4. Jeannin (Julien Vauclair) 0:2. 21. (20:50) Reichert (Blindenbacher, Déruns) 0:3. 32. Paterlini (Di Pietro, Philippe Furrer) 0:4. 34. Di Pietro (Paterlini, Bezina) 0:5. 42. Philippe Furrer (Sannitz) 0:6. 44. Madsen (Andreasen, Dresler) 1:6 (Eigentor Bezina). 46. Kim Staal 2:6 (Penalty). 47. Forster (Bezina, Di Pietro/Ausschluss Daniel Nielsen) 2:7.

Gruppe E

Am Samstag spielten: Russland – Schweden 3:2 (0:1, 1:1, 2:0). Tschechien – Weissrussland 3:2 (0:1, 1:0, 1:1, 1:0) n. P. – Am Sonntag spielten: Schweden – Tschechien 5:3 (0:0, 2:2, 3:1). Dänemark – Schweiz 2:7 (0:2, 0:3, 2:2). – Am Montag spielten: Schweiz – Russland 3:5 (0:3, 0:1, 3:1). Dänemark – Weissrussland nach Redaktionsende.

1. Russland 5 3 2 0 0 21:13 13

2. Tschechien 5 2 1 1 1 20:14 9

3. Schweden 5 3 0 0 2 23:16 9

4. Schweiz 5 3 0 0 2 16:15 9

5. Weissruss. 4 0 0 2 2 11:15 2

6. Dänemark 4 0 0 0 4 6:24 0

Gruppe F

Am Sonntag spielten: Finnland – USA 3:2 (0:0, 0:2, 3:0). Norwegen – Lettland 1:4 (1:2, 0:1, 0:1). Kanada – Deutschland 10:1 (4:0, 5:0, 1:1). – Am Montag spielten: USA – Norwegen 9:1 (3:0, 3:1, 3:0). Kanada – Finnland und Lettland Deutschland nach Redaktionsende.

1. Kanada 4 4 0 0 0 24:6 12

2. Finnland 4 3 1 0 0 13:6 11

3. USA 5 3 0 0 2 25:13 9

4. Norwegen 5 1 0 1 3 8:20 4

5. Lettland 4 1 0 0 3 5:14 3

6. Deutschland 4 0 0 0 4 8:24 0

Abstiegsrunde

Abstiegs-Playoff (best of 3). 1. Runde. Slowenien – Slowakei 1:5 (0:1, 1:4, 0:0). Frankreich – Italien 3:2 (1:1, 1:0, 1:1). – 2. Runde. Italien – Frankreich 4:6 (1:2, 1:1, 2:3); Endstand 2:0. Slowakei – Slowenien 4:3 (2:1, 1:1, 0:1, 0:0) n. P.; Endstand 2:0. – Italien und Slowenien steigen in die B-Gruppe ab.

Phantomtor: Blamage für den Verband

EishockeyBlamage für den Internationalen Eishockey-Verband an der WM. Die IIHF-Offiziellen anerkannten bei Finnland – USA (3:2) trotz Konsultation der TV-Bilder ein Tor, das keines war. Ville Koistinens Schuss fand von der Seite her den Weg ins Netz.

Die TV-Bilder liessen keine Zweifel offen. Es war völlig unverständlich, dass der Videorichter, der nach den Protesten der Amerikaner eingeschaltet wurde, den Treffer dennoch anerkannte. Die IIHF gab nach der Partie in einer knappen vierzeiligen Mitteilung auf ihrer Homepage den Fehler zu und suspendierte den Videorichter umgehend für den Rest des Turniers. «Das Tor hätte nicht zählen dürfen», schrieb der Verband. Der amerikanische Trainer John Tortorella war ausser sich: «Ich habe von diesen Horror-Shows im internationalen Eishockey gehört. Jetzt erlebte ich eine», sagte der sonst bei Tampa Bay Lightning in der NHL beschäftigte Coach. Si

Mehr zum Thema