Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Offenbachiade an den Murten Classics

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Vorschau

Offenbachiade an den Murten Classics

Der Pole Chopin und der Deutsche Offenbach fühlten sich wie viele andere Ausländer als echte Franzosen, schreibt Kaspar Zehnder, künstlerischer Leiter, im Programmheft. Unter dem Motto «Musik in Paris» spielt Offenbachs Musik somit am diesjährigen Festival eine besondere Rolle. Der Samstagabend im Schlosshof von Murten ist seinen Arien und Ouvertüren gewidmet.Das Bieler Sinfonieorchester unter der Leitung des 33-jährigen Dirigenten Thomas Rösner, aufgewachsen in Wien, interpretiert ausserdem Offenbachs Cellokonzert «Concerto militaire» – eine Schweizer Erstaufführung. Solist ist der Cellist Jiri Barta aus Prag. Am Sinfoniekonzert um 20 Uhr tritt ebenfalls die Schweizer Sopranistin Jeannette Fischer auf.

Musiktheater im Beaulieu

Am Samstag um 16 Uhr findet ausserdem im Beaulieu der Festival-Talk statt. Direktorin Jacqueline Keller unterhält sich mit dem «Artist in Residence», dem ukrainischen Pianisten Konstantin Lifschitz.Unter dem Motto «offen für Neues» steht am Samstag ebenfalls das Musikalische Theater auf dem Programm – ausgeführt von Studierenden der Hochschule der Künste Bern – im Kulturzentrum Beaulieu (17 Uhr).

Klavierrezital mit Artist in Residence

Am kommenden Wochenende steht der Pianist Konstantin Lifschitz im Mittelpunkt. Anlässlich des Sinfoniekonzerts am Freitag im Schlosshof ist er Solist in Chopins Klavierkonzert und am Sonntag (11.15 Uhr) gibt er in der Französischen Kirche ein Klavierrezital. Lifschitz spielt vorwiegend Bach-Suiten.

Vokalmusik mit Bernhard Pfammatter

Ein Juwel im Festivalprogramm ist jeweils das Vokalmusikkonzert der CappellAntiqua unter der Leitung von Bernhard Pfammatter. In der akustisch hervorragenden Französischen Kirche sind am Sonntag um 17 Uhr Werke von Carissimi und Charpentier (17. Jh.) zu hören. ilKartenbestellung: 0900 325 325 oder Abendkasse.

Mehr zum Thema