Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Offene Personalfragen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Olympic setzte sich in den Playoff-Viertelfinals in drei Partien gegen die Starwings durch, derweil die Tessiner gegen Boncourt über vier Spiele gehen mussten. Während Freiburg-Trainer Damien Leyrolles die Qual der Wahl hat und aus seinem Ausländer-Sextett jeweils einen Spieler auf die Tribüne verbannen muss, hat sein Gegenüber Randoald Dessarzin ganz andere Sorgen. Nicht weniger als drei seiner Söldner sind angeschlagen oder verletzt.

Für Spielmacher David Fergerson (USA), der vor ein paar Jahren das Trikot der Freiburger getragen hat, dürfte die Saison mit einem Muskelriss gelaufen sein. Der Serbe Branko Milisavljevic sollte nach einem Nasenbeinbruch heute wieder auflaufen. Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz des Amerikaners Korvotney Barber. Für die Tessiner würde ein Ausfall ein beträchtliches Handicap darstellen. fs 

Mehr zum Thema