Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Offener Brief fordert Honorarkonsuln von Belarus zum Rücktritt auf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In einem offenen Brief verlangen zwölf zivilgesellschaftliche Organisationen, darunter die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee, die Operation Libero und der Ukrainische Verein in der Schweiz, den Rücktritt der drei Honorarkonsuln von Belarus in der Schweiz und in Liechtenstein. «Die schwerwiegenden Menschenrechtsverletzungen in Belarus und die totalitäre Unterdrückung aller Andersdenkenden durch das Lukaschenko-Regime sind unvereinbar mit den Werten von Freiheit und Demokratie, die wir in der Schweiz und in Liechtenstein leben und schätzen.» Die drei Honorarkonsuln Andrey Nazheskin (Givisiez), Hermann Alexander Beyeler (Pratteln BL) und Timothy von Landskron (Schaan, Liechtenstein) würden mit jedem Tag, an dem sie ihre Tätigkeit weiterführten, diese Werte mit Füssen treten, heisst es in dem offenen Brief.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Meistgelesen

Mehr zum Thema