Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Öffentliche Auflage von zwei Grossprojekten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Seit gestern liegen zwei grössere Baugesuche bei der Stadtverwaltung von Murten auf. Beim ersten Projekt handelt es sich um die geplante Überbauung an der Prehlstrasse. Die Halter AG möchte hier neun Gebäude mit insgesamt 99 Wohnungen und rund 100 unterirdischen Parkplätzen errichten (die FN berichteten). Die Baukosten werden auf 70 bis 75 Millionen Franken geschätzt. Einige Anwohner aus der Meylandstrasse sind von diesem Wohnprojekt gar nicht begeistert und haben bereits die Interessengemeinschaft (IG) Meylandstrasse gegründet. Sie befürchten, dass die Sicht auf die Altstadt zugebaut wird. Diesen Vorwurf hatte die Halter AG in den FN zurückgewiesen.

Renovierung der Migros

Das zweite Baugesuch wurde von der Migros Neuenburg-Freiburg eingereicht. Die Genossenschaft will das bestehende Geschäft an der Bernstrasse renovieren und umbauen. Der ebenfalls von der Migros geplante Neubau neben dem Geschäft ist von diesem Gesuch nicht betroffen; die Bewilligung des Oberamtes für die drei Mehrfamilienhäuser mit 45 Wohnungen liegt bereits seit Anfang des Jahres vor. Doch der für Herbst 2017 geplante Baustart verzögert sich (die FN berichteten). Grund ist, dass die Migros das Neubauprojekt und die jetzt bei der Gemeinde eingereichte Ladenrenovierung gleichzeitig starten möchte.

jmw

Mehr zum Thema