Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Offiziell: Raphael Diaz unterschreibt für vier Jahre bei Gottéron

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Dezember hatte der «Blick» gemeldet, dass Zugs Verteidiger Raphael Diaz auf die nächste Saison hin mit einem Vierjahresvertrag zu Gottéron wechseln würde. Nachdem der Spieler sowie der Freiburger Sportchef und Trainer Christian Dubé die Meldung nicht kommentieren wollten, folgte gestern die Bestätigung: Der Captain des Schweizer Nationalteams hat bis 2025 bei Gottéron unterschrieben. Diaz gehört auch mit 34 Jahren zu den absoluten Top-Verteidigern der Liga. Diese Saison steht er nach 30 Partien bereits bei 21 Skorerpunkten, nachdem er sich nach seiner Rückkehr zum EVZ aus Übersee in jeder Meisterschaft über 30 Punkte notieren lassen konnte. In der NHL bestritt Diaz 214 Spiele für die Montreal, die New York Rangers und Vancouver (8 Tore und 42 Assists).

Gunderson zieht Option

Das fortgeschrittene Alter Diaz’ ist für Dubé kein Problem. «Er spielt wie ein 25-Jähriger. Es gibt nicht viele Möglichkeiten, einen Spieler solchen Formats zu engagieren. Es ist wie bei Reto Berra, der uns in jedem Spiel eine Siegeschance gibt. Diaz ist dieselbe Dimension. Er macht das Team besser und hat einen grossen Einfluss in der Kabine.»

Neben dem Engagement von Diaz vermeldete Gottéron gestern zusätzliche Vertragsverlängerungen. So macht US-Verteidiger Ryan Gunderson von seiner Klausel im Vertrag Gebrauch und spielt auch in der nächsten Saison für die Freiburger. 2018 zu Gottéron gestossen, hat der 36-Jährige in 80 National-League-Spielen 14 Tore und 47 Assists erzielt.

Marchon und Jobin bleiben

Des Weiteren bleiben auch zwei Eigengewächse dem Club treu. Stürmer Nathan Marchon hat bisher 220 Spiele für Gottéron bestritten (48 Skorerpunkte). Der 23-Jährige hat um zwei Jahre verlängert. Ebenfalls bis 2023 bleibt der U20-Internationale Gaétan Jobin, der nach einer Verletzung aktuell bei Ajoie Spielpraxis sammelt. Offen bleibt derweil die Zukunft von Andrei Bykow, dessen Vertrag Ende Saison ausläuft. Trotz gegenseitigem Interesse für eine weitere Zusammenarbeit erhielt Bykow noch kein Angebot.

Rosa verlängert

Kontinuität gibt es überdies hinter der Trainerbank. Assistenz-Coach Pavel Rosa hat seinen noch bis 2022 laufenden Vertrag vorzeitig um eine Saison verlängert.

fs

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema