Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Öl verschmutzt die Bibera

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gempenach Durch einen umgekippten Heizöltank ist am Mittwochnachmittag bei der Alten Mühle in Gempenach Heizöl in die Bibera gelangt. Das Gewässer wurde auf einer Länge von drei Kilometern verschmutzt. Die Feuerwehr errichtete Ölsperren in Gempenach, Mühleberg und der Mühle Jerisberg. Der genaue Schaden an der Umwelt ist noch nicht bekannt, wie die Freiburger Kantonspolizei gestern mitteilte. Die Untersuchungen ergaben, dass ein Mann im Laufe des Nachmittags sein Bewässerungsreservoir gefüllt hatte. Aus noch unbekannten Gründen drang dabei Wasser über eine Öffnung vom Reservoir in den angrenzenden Heizungsraum. Dieser füllte sich mit Wasser, was die Heizöltanks zum Kippen und Auslaufen brachte. Das verschmutzte Wasser gelangte über einen Überlaufschacht in die Regenwasserleitung und in die Bibera. mos

Mehr zum Thema