Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Oldtimerfans hoffen auf gutes Wetter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Sie lassen das Herz jedes Technikfans höher schlagen: Rund 30 historische Flugzeuge und 15 historische Fahrzeuge sind am Wochenende am internationalen Oldtimertreffen auf dem Flugplatz von Ecuvillens zu sehen. Sie gehören verschiedenen Vereinen und Privatpersonen aus dem In- und Ausland, die sich um den Unterhalt der Fahrzeuge bemühen.

Das älteste der Flugzeuge wurde 1937 gebaut. «Noch ältere Flugzeuge sind teilweise nicht mehr flugfähig», erklärt Charles-Edouard Thiébaud, Vizepräsident des organisierenden Vereins zur Erhaltung von Kulturgütern der Luftfahrt. Frühe Flugzeuge seien zudem oft aus Holz und damit weniger robust als jüngere Flugzeuge aus Metall. Das habe zur Folge, dass die Besitzer die Besucher nur ungerne in die Nähe der Flugzeuge lassen. «Uns ist aber wichtig, dass die Besucher möglichst nahe an die Flugzeuge heran können», sagt Thiébaud. Die Organisatoren müssten deshalb einen Mittelweg zwischen dem historischen Wert der Fahrzeuge und den praktischen Ansprüchen finden.

Vom Wetter abhängig

Jeweils zwischen 14 Uhr und 16.30 Uhr werden die Flugzeuge am Wochenende während 10 bis 15 Minuten ihre Präsentationen fliegen. «Einige Piloten machen Akrobatikvorführungen. Andere fliegen mehrmals über die Zuschauer hinweg», erklärt Thiébaud. Dafür sind die Organisatoren auf gutes Wetter angewiesen. Das Oldtimertreffen findet zwar bei jeder Witterung statt, die Piloten müssten aber nach Sichtflugregeln fliegen. Ein normaler Sommerregen schränke die Präsentationen kaum ein. «Hängen die Wolken aber tief über dem Flugplatz, müssen wir das Programm anpassen», sagt Thiébaud und fügt an: «Wir Piloten sind uns ja gewöhnt, uns auf das Wetter einzustellen.»

Gruppe von Piloten

Das Oldtimertreffen findet dieses Jahr zum 22. Mal statt. Mit der Jubiläumsausgabe 2011 hatte sich der Verein L’aérotique aus der Organisation zurückzogen. «Eine Gruppe von Privat- und Berufspiloten aus der Region wollte schliesslich die Veranstaltung weiterführen», erzählt Thiébaud. 2014 ging die erste Ausgabe unter der Ägide des neuen Vereins zur Erhaltung von Kulturgütern der Luftfahrt über die Bühne. «Nun wollen wir die Veranstaltung alle zwei Jahre durchführen.»

Flugplatz,Ecuvillens. Sa., 25. Juni, 9.30 Uhr bis 18 Uhr; So., 26. Juni, 9 Uhr bis 17 Uhr. Informationen: www.appa-ecuvillens.ch

 

Meistgelesen

Mehr zum Thema