Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Olympic gewinnt trotz Anlaufschwierigkeiten klar

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fünftes Spiel, fünfter Sieg: Olympic hat am frühen Samstagabend beim zuvor drittklassierten BBC Nyon 83:55 gewonnen.

So richtig gefordert wurden die Freiburger nur im Startviertel. Nach den ersten zehn Minuten führten die stark in die Saison gestarteten Waadtländer 17:13. Dann war es aber auch schon vorbei mit der Herrlichkeit des BBC Nyon. Zwischen der 11. und der 17. Minute machte Olympic mit einem 23:0-Zwischensprint aus einem 13:19-Rückstand eine 36:19-Führung. Die Freiburger blieben auch danach dominant. Das dritte Viertel entschieden sie 21:5 für sich, am Ende stand ein deutlicher 83:55-Auswärtssieg.

Starker Gravet

Aus dem geschlossenen Freiburger Kollektiv ragte Paul Gravet mit 16 Punkten und 6 Rebounds heraus. Dominant spielte unter den Körben auch Milos Jankovic mit 12 Rebounds.

Weiter geht es für Olympic am kommenden Samstag mit dem Heimspiel gegen Lugano.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema