Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Olympic im Cup ausgeschieden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Basketball Dreimal hat Olympic Genf in dieser Saison bereits besiegt. Zweimal in der Meisterschaft und kürzlich (deutlich) im Halbfinal des Liga-Cups. Umso schmerzlicher war die Niederlage am Wochenende für die Freiburger.

Denn durch diese Niederlage und die schwache Leistung vom Wochenende ist nun klar, dass das Warten auf einen Cup-Final im heimischen St. Leonhard für Freiburg weitergeht. 2007 stand Olympic letztmals im Cupfinal, der damals noch in der Heilig-Kreuz-Halle stattfand.

Genf war während des gesamten Spiels physisch klar überlegen und sorgte schliesslich im dritten Viertel (30:19), in dem bei Olympic gar nichts zusammenlief, für den Unterschied. Bereits am Mittwoch kommt es in der Meisterschaft im St. Leonhard zur Revanche. Für die Freiburger wird es darum gehen, ihren zweiten Rang gegenüber den Genfern zu verteidigen.fm

Genf – Olympic 81:69 (38:33)

Pommier, 862 Zuschauer.

Genf Lions:Jaunin (4 Punkte), Brown (13), Jukes, Buscaglia (7), Maruotto, Steinmann (4), Aw (12), Touré (4), Bing (16), Barnette (21).

Freiburg Olympic:Forbes (3), Petkovic S. (10), Polyblank (15), Yates (13), Kovac, Esterkamp (14), Vogt (14).

Viertelfinal. Die weiteren Resultate: Lugano – Massagno 85:76. Monthey – Nyon 66:58. UGS (2. Liga) – Neuenburg (NLB) 61:80.

Mehr zum Thema